Senec Hauptquartier

Ein Unternehmen mit Profil

Die Deutsche Energieversorgung GmbH

Die Deutsche Energieversorgung GmbH (kurz DEV) entwickelt und produziert intelligente Stromspeicher der Marke SENEC. Mit seinen Blei- und Lithiumgeräten gehört das Unternehmen international zu den Marktführern für PV-Speicher. Hierfür erhält die DEV ab 2015 drei Mal in Folge die Auszeichnung „Top Brand PV Storage“ . Grund für den Erfolg des Leipziger Speicherherstellers ist die langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Produktion aller wichtigen Speicherbauteile. Gestützt durch die Zusammenarbeit mit namhaften Partnern der Elektro- und Solarbranche bietet die DEV seit fast zehn Jahren hochwertige Produkte „Made in Germany“ für das In- und Ausland und verfolgt beharrlich ihr Ziel:

Die selbstbestimmte Energieversorgung von Eigenheimbesitzern und mittelständischen Unternehmen.

Hauptanteilseigner ist Mathias Hammer. Seit 2015 begleitet die Sparkasse Leipzig (S-Beteiligungen) mit einer Stillen Beteiligung den Wachstumskurs des Unternehmens. 2017 gewinnt die DEV mit Norbert Schlesiger ihren aktuellen Geschäftsführer. Gemeinsam mit den Geschäftsleitern Dr. Thomas Pilgram und Maximilian von Grundherr strukturiert er federführend das Unternehmen, für die Herausforderungen des nationalen und internationalen Marktes.

Die DEV ist ständiges Mitglied des Bundesverbandes Solarwirtschaft sowie des Bundesverbandes Energiespeicher e.V. Mit derzeit 109 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 20 Millionen Euro.

Meilensteine der Firmengeschichte

Ein Überblick

2009 – Die Deutsche Energieversorgung wird als Leipziger Einzelunternehmen ins Leben gerufen.

2010 – Wechsel der Unternehmensform zur GmbH. Im gleichen Jahr entwickelt die Firma den ersten Bleioxid-Flüssig-Akkumulator vom Typ SENEC.Set. Das Ziel: Den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom erhöhen.

2011 – Weiterentwicklung des SENEC-Stromspeichers für Photovoltaikanlagen, Windkraft- und Blockheizkraftwerke und die Idee eines Großspeichers für gewerbliche Nutzer.

2012 – Aufbau und Entwicklung des Stromspeichers SENEC.Business.

2013 – Einbau des ersten Industriespeichers. Groß- und Heimspeicher dienen als Grundlage für die nachfolgende Generation der SENEC-Bleispeicher.

2014 – Unter dem Motto „Wir ändern die Regeln im Energiemarkt“ startet SENEC das Projekt „Econamic Grid“. Über 2.000 Haushalte profitieren von gesenkten Stromkosten dank Photovoltaikspeicher und erhöhtem Eigenverbrauch.

2015 – Umzug ins neue Hauptquartier im Herzen von Leipzig. Mit Econamic Grid erhalten rund 4.500 Haushalte über eine Million Kilowattstunden kostenlosen Strom. SENEC erkennt frühzeitig die geänderten Kundenbedürfnisse und bietet die ersten Lithiumspeicher. Ausbau der eigenen Position als Komplettanbieter.

2016  –  Für die restlose Eigenversorgung seiner Kunden setzt SENEC auf intelligente Reststromlösungen. Die Tarife SENEC.Classic, SENEC.Vario und SENEC.Cloud werden aus der Taufe gehoben. SENEC agiert jetzt auch international. Schwerpunktmärkte sind Italien und Australien.